Leichen unter brennende Sonne
So. 16.09./20:00 Uhr

von Hélène Cattet und Bruno Forzani
mit Elina Löwensohn, Stéphane Ferrara, Bernie Bonvoisin, Michelangelo Marchese
Marc Barbé, Marine Sainsily

Künstler, Gangster, Polizisten. Alle finden finden sich in einem verlassenen Örtchen auf Korsika ein, um in ihrem Kampf um 250 kg Gold die glühende Landschaft und sich selbst in Fetzen zu schießen. Nicht mehr braucht es für Hélène Cattet und Bruno Forzani, um einen flirrenden Bilderrausch als Hommage auf Poliziotteschi und Spaghettiwestern abzufeuern, der dem Publikum eine audiovisuelle Überdosis entgegen sprengt.

OmU | In der Themenreihe „Female Views – Regisseurinnen und Genrefilm“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/ONMbWj8u-RA

Bildquelle: Verleih

Weiterlesen

Fluido
So. 16.09./12:30 Uhr

von Shu Lea Cheang, mit Candy Flip, Bishop Black, Kristina Marlen

2060. Die Welt ist von Aids befreit, aus vereinzelten Virusmutationen lässt sich jedoch eine neuartige Droge gewinnen, die zum Rauschmittel des 21. Jahrhunderts wird. Dystopischer Science-Fiction, erzählt als Dekonstruktion der vorgegebenen patriarchalen Normen von Sexualität, in dem es um den ökonomischen Wert von Körperflüssigkeiten geht.

OmU | In der Themenreihe „Female Views – Regisseurinnen und Genrefilm“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/2dR4Bd9hZBA

Bildquelle: Verleih

Weiterlesen

Blue My Mind
Sa. 15.09./13:00 Uhr

von Lisa Brühlmann, mit Luna Wedler, Zoë Pastelle Holthuizen, Regula Grauwiller, Georg Scharegg

Die Pubertät löst bei der 15-jährigen Mia Angst und Unsicherheit aus. Als ihre Zehen zusammenwachsen und sich ihre Haut verfärbt, wird klar: Ihre Probleme unterscheiden sich von denen anderer Teenager. Ein modernes Märchen als Coming-of-Age-Drama. Der Festival-Erfolg aus der Schweiz von Lisa Brühlmann erzählt wie monströs die Veränderungen des Körpers hin zum Erwachsenen erlebt werden können.

OmU | In der Themenreihe „ Female Views – Regisseurinnen und Genrefilm“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/lKDab7OSQh8

Bildquelle: Verleih

Weiterlesen

Meine schöne innere Sonne
Fr. 14.09./16:15 Uhr

von Claire Denis, mit Juliette Binoche, Xavier Beauvois, Philippe Katerine und Gérard Depardieu

Juliette Binoche gerät auf der Suche nach dem großen, späten Glück an einen Reigen eitler Männer, die alle selbstmitleidige, selbstgerechte oder tyrannische Zauderer sind. Denis inszeniert hier zum ersten Mal so etwas wie eine Komödie. Voller Dialoge und mit feinstem Humor wird daraus ein Film über Einsamkeit, Glück bzw. Unglück der Liebe, der klassische Motive mit zeitgenössischen Komplikationen verschmelzen lässt.

Im Anschluss: Q&A mit Claire Denis

OmU | In der Themenreihe „La cinéma intrépide – Hommage an Claire Denis“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/NP0sP1uQ_wI

Bildquelle: Verleih

Weiterlesen

Revenge
Do. 13.09./22:00 Uhr

von Coralie Fargeat
mit Matilda Lutz, Kevin Janssens, Vincent Colombe und Guillaume Bouchède

Jen und Richard haben eine geheime Affäre. Als in ihrem Liebesnest unverhofft zwei Freunde von Richard auftauchen, eskaliert es: Jen wird vergewaltigt und überlebt den Sturz von einer Klippe auf der Flucht vor ihren Peinigern schwerverletzt. Sie schreitet zur blutigen Rache. Wie feministisch kann ein Rape-und-Revenge-Thriller sein? Wir schauen gespannt, welche Antworten Coralie Fargeat bereithält!

OmU | In der Themenreihe „Female Views – Regisseurinnen und Genrefilm“

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
https://youtu.be/g9w0c9Chk0Q

Bildquelle: Verleih

Weiterlesen

Rand Award 2017
Sa. 30.09./17:45 Uhr, Preisverleihung So. 01.10./19:15 Uhr

Das Publikum entscheidet – wer nimmt den RAND-AWARD 2017 für die mutigste Nachwuchsproduktion mit nach Hause!

Die KURZFILME laufen am SAMSTAG, den 30. September um 17:45 in Saal 2.

Die PREISVERLEIHUNG findet am SONNTAG, den 01. Oktober im Anschluß an das Podiumsgespräch mit Dominik Graf um 19:15 in Saal 1 statt!

Hier sind die ausgewählten Filme:

_________________________________________________________________

„The Seam“ – von Matthias Wissmann
Für ihren Schwarm aus der Uni offenbar unsichtbar, treibt sich eine junge Studentin in einen Alptarum aus krankhafter Eifersucht.

_________________________________________________________________

„Elisa“ – von Kristina Kean Shtubert
Elisa erzählt die klaustrophobisch-enge und extrem schmerzvolle Beziehung zwischen der neunjährigen Elisa und ihrer Mutter.

_________________________________________________________________

„Salem“ – von Josefine Scheffler
Die Geschichte von Mara, einer alleinlebenden Künstlerin, die mit ihrer Mutter, welche nach Jahren aus der Psychiatrie entlassen wird, die Weihnachtsfeiertage verbringen will. Eine Einladung in den Wahnsinn…

_________________________________________________________________

„Wights in Paradise“ – von Rico Mahel
Verwüstet ist es hier. Finster und verlassen. Ein einsamer Mann erfährt in dieser Dunkelheit einen Dialog mit der Natur und bekommt eine zweite Chance, die Bedeutung seiner Schöpfung neu zu verstehen.

_________________________________________________________________

„Der Nöck“ – von Johanna Groß
Wer ist der Nöck, ein Wassergeist, der dazu verbannt ist, die Seelen verstorbener Seemänner mit hinab in sein nasses Grab zu führen? Er selbst hat eine tragische Geschichte zu erzählen.

_________________________________________________________________

„Ewig“ – von Johanna Groß & Daniel Hellwig
Was bleibt im Leben, wenn die Furcht es dir verbietet, am Leben anderer teilzunehmen? Die Furcht vor dem Licht, den Menschen und er Gefahren lässt eine junge Frau von der Welt träumen, in der die Furcht Angst vor ihr hat.

_________________________________________________________________

„Emily must Wait“ – von Christian Wittmoser
Während Europa auseinander fällt muss Emily in der Hoffnung auf ein Wiedersehen mit ihrem Freund in ihrer Wohnung ausharren. Ihr Wille zu Überleben und ihr Vertrauen in ein Happy End werden immer stärker auf die Probe gestellt.

 

Weiterlesen