Programm Randfilmfest 2017

Filmprogramm 2017

<strong>Volt</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./20:00 Uhr

Volt
Fr. 29.09./20:00 Uhr

Volts Bilder versprühen den Geist von John Carpenters B-Movies, Michael Manns Hochglanzgewalt und Gaspard Noés Hyperrealismus.

<strong>Blutiger Freitag</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./20:30 Uhr

Blutiger Freitag
Fr. 29.09./20:30 Uhr

Einer der besten deutschen Gangsterfilme aller Zeiten. Dieses Exploitation-meets-Satire Meisterwerk lief lange Zeit unter dem Radar.

<strong>Rampage</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./22:15 Uhr

Rampage
Fr. 29.09./22:15 Uhr

Rampage ist ein Schlag ins Gesicht der moralisch Gerechten dieser Welt.

<strong>Dawn of the Dead</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./22:30 Uhr

Dawn of the Dead
Fr. 29.09./22:30 Uhr

George A . Romero's "Dawn of the Dead" hat sich im Laufe der Jahre, der Fortsetzungen und der Parodien zum Hauptwerk des gesamten Zombie-Genres entwickelt.

<strong>Kamikaze 1989</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./11:15Uhr

Kamikaze 1989
Sa. 30.09./11:15Uhr

Rainer-Werner Fassbinder im Leopardenanzug, der sich durch eine schmutzige New-Wave-Ästhetik bewegt.

<strong>Das Millionenspiel</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./13:15 Uhr

Das Millionenspiel
Sa. 30.09./13:15 Uhr

Ein Film, der bei seiner Erstausstrahlung 1970 für große Kontroversen gesorgt hat.

<strong>Hotte im Paradies</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./13:30 Uhr

Hotte im Paradies
Sa. 30.09./13:30 Uhr

Selten war der Blicks ins Milieu direkter, distanzloser und unschöner als in diesem Film.

<strong>Animal Farm</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./15:30 Uhr

Animal Farm
Sa. 30.09./15:30 Uhr

Die britische Animation "Animal Farm" aus dem Jahr 1954 ist die erste filmische Adaption von George Orwells gleichnamiger Novelle.

<strong>Walker</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./15:45 Uhr

Walker
Sa. 30.09./15:45 Uhr

Das 19. Jahrhundert als blutgetränktes Schlachtfeld, in dem selbst Autos, Computer, Punk und Coca-Cola ihren Platz finden?

<strong>Der Bunker</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./17:45 Uhr

Der Bunker
Sa. 30.09./17:45 Uhr

Eine Kleinfamilie, die in einem Bunker lebt. Ein Student, der nur seine Ruhe haben will. Und eine Wunde, die ein Wörtchen mitreden will.

<strong>Starship Troopers</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./20:30 Uhr

Starship Troopers
Sa. 30.09./20:30 Uhr

Provokations-Mastermind Paul Verhoeven lässt in seiner vorletzten Big Budget-Produktion noch mal alle Fünfe gerade sein.

<strong>Jonathan</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./21:00 Uhr

Jonathan
Sa. 30.09./21:00 Uhr

Jonathan wurde 1971 mit dem Filmband in Gold für die Beste Nachwuchsregie ausgezeichnet

<strong>Wild</strong><br class="clear" />So. 01.10./11:00 Uhr

Wild
So. 01.10./11:00 Uhr

Don‘t believe the hype, aber „Wild“ ist DAS aufregendste Stück Kino, was seit langer, langer Zeit in Deutschland entstanden ist.

<strong>Ein Kind zu töten…</strong><br class="clear" />So. 01.10./11:15 Uhr

Ein Kind zu töten…
So. 01.10./11:15 Uhr

In den schönsten Sonnenschein eines kleinen spanischen Küstenstädtchens schleicht sich das Unheil in dieser kruden Anti-Utopie.

<strong>Verfluchte Liebe deutscher Film</strong><br class="clear" />So. 01.10./13:00 Uhr

Verfluchte Liebe deutscher Film
So. 01.10./13:00 Uhr

Der essayistische Dokumentarfilm "Verfluchte Liebe Deutscher Film" inspiziert das Fehlen aktueller, intensiver und physischer, deutscher Genrefilme.

<strong>Lektionen in Finsternis</strong><br class="clear" />So. 01.10./13:15 Uhr

Lektionen in Finsternis
So. 01.10./13:15 Uhr

Stummfilmhafter, mit der Musik von Arvo Pärt unterlegter, formal exzessiver Bilderrausch des Schrecklichen.

<strong>Drei gegen Drei</strong><br class="clear" />So. 01.10./14:30 Uhr

Drei gegen Drei
So. 01.10./14:30 Uhr

Drei gegen Drei oder wie Dominik Graf Trio auflöste.

<strong>Lauf um dein Leben</strong><br class="clear" />So. 01.10./15:15 Uhr

Lauf um dein Leben
So. 01.10./15:15 Uhr

Luftiger, fast schon verspielt zu nennender Revolutionswestern mit einem wieder mal gut aufgelegten Tomas Millian.

<strong>Das Testament des Dr. Mabuse</strong><br class="clear" />So. 01.10./16:30 Uhr

Das Testament des Dr. Mabuse
So. 01.10./16:30 Uhr

Fritz Langs regimekritischer Kriminalfilm von 1933 legt seinen Hauptdarstellern Parolen und Glaubenssätze des dritten Reichs in den Mund.

<strong>Night Train Murders</strong><br class="clear" />So. 01.10./17:15 Uhr

Night Train Murders
So. 01.10./17:15 Uhr

Ein Machwerk des Exploitation oder ein tief moralisches Drama italienischer Prägung?

<strong>Hell</strong><br class="clear" />So. 01.10./18:30 Uhr

Hell
So. 01.10./18:30 Uhr

Das Jahr 2016. Die Temperatur 10 Grad höher. Die Erde ein unwirtlicher Flecken. Die Sonne ein unbarmherziger Killer.

<strong>Die Katze</strong><br class="clear" />So. 01.10./20:30 Uhr

Die Katze
So. 01.10./20:30 Uhr

Zum Abschluß des diesjährigen Randfilmfestes zeigen wir Dominik Grafs vielgerühmten Heist-Thriller von 1988.

<strong>Rand Award 2017</strong><br class="clear" /> Sa. 30.09./17:45 Uhr, Preisverleihung So. 01.10./19:15 Uhr

Rand Award 2017
Sa. 30.09./17:45 Uhr, Preisverleihung So. 01.10./19:15 Uhr

Welches ist die beste Nachwuchsproduktion auf dem Gebiet des Verstörungskinos? Das Publikum entscheidet!

<strong>Dominik Graf im Nachmittagstalk</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./15:30 Uhr

Dominik Graf im Nachmittagstalk
Sa. 30.09./15:30 Uhr

Brisantes filmisches Erzählen - sowohl inhaltlich wie auch formal. Kaum einer kann es besser: Dominik Graf im Gespräch in unserer Randfilmfest-Lounge

 

Festivalgäste 2017

<strong>Dominik Graf</strong>

Dominik Graf

Stets hat sich Graf als Regisseur immer für beide Seiten des Verbrechens interessiert: die Bösen und die, die ihnen nachjagen.

<strong>Uwe Boll</strong>

Uwe Boll

Wer den Regisseur außerhalb eines Boxrings oder eines Kinos getroffen hat, berichtet von einem durchaus sympathischen Zeitgenossen.

<strong>Tarek Ehlail</strong>

Tarek Ehlail

Das Arbeiten an „wilden“, „unbändigen“ Filmen wie Chaostage und Gegengerade bedeutete Learning by Doing und hierbei trug er allein die Risiken.

<strong>Nikias Chryssos</strong>

Nikias Chryssos

Der griechisch-deutsche Filmemacher Nikias Chryssos wurde 1978 bei Heidelberg geboren.

<strong>Wolfgang M. Schmitt jun.</strong>

Wolfgang M. Schmitt jun.

Die Filmanalysen von Wolfgang M. Schmitt auf Youtube muß man gesehen haben. Unabhängig, anmaßend, provokant, kompromisslos und unterhaltsam.

<strong>Gerold Eppler</strong>

Gerold Eppler

Gerold Eppler ist in den vergangenen 25 Jahren vom Steinbildhauer zum Fachmann für Begräbniskultur geworden.

Musik- und Rahmenprogramm 2017

<strong>Skype Interview mit Uwe Boll </strong><br class="clear" /> Fr. 29.09./24 Uhr

Skype Interview mit Uwe Boll
Fr. 29.09./24 Uhr

Im Anschluß an "Rampage" führen wir ein Skype Interview mit dem enfant terrible der Kinoszene, Regisseur und Produzent Uwe Boll.

<strong>Randfilmfest Lounge mit special guest: Casio Rakete</strong><br class="clear" /> Fr. 29.09./24h

Randfilmfest Lounge mit special guest: Casio Rakete
Fr. 29.09./24h

Bekannt aus der sagenumwobenen Mutter in Kassel zaubert uns der Quotenjugendliche einzigartige Funde aus Filmmusik, Punk, Rock und Wave auf die Ohren.

<strong>Festival Party mit Gewalt und Speed Chicken</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./23:00 Uhr

Festival Party mit Gewalt und Speed Chicken
Sa. 30.09./23:00 Uhr

Gewalt aus Berlin und Speed Chicken aus Kassel heizen euch auf der Festival Party ein!

<strong>Dominik Graf im Nachmittagstalk</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./15:30 Uhr

Dominik Graf im Nachmittagstalk
Sa. 30.09./15:30 Uhr

Brisantes filmisches Erzählen - sowohl inhaltlich wie auch formal. Kaum einer kann es besser: Dominik Graf im Gespräch in unserer Randfilmfest-Lounge

<strong>Die deutsche Filmlandschaft – Podium</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./19:45 Uhr

Die deutsche Filmlandschaft – Podium
Sa. 30.09./19:45 Uhr

Die deutsche Filmlandschaft: Tarek Ehlail, Nikias Chryssos und Wolfgang M. Schmitt jr. im Gespräch

<strong>Politik im Genrefilm</strong><br class="clear" />So. 01.10./19:15 Uhr

Politik im Genrefilm
So. 01.10./19:15 Uhr

Ehrengast Dominik Graf reflektiert im Gespräch mit Filmwissenschaftler Wolfgang M. Schmitt von „die Filmanalyse“, Politik im Genre, aber auch im eigenen Schaffen.