Claire Denis – Ihr Leben, ihre Filme
So. 16.09./15:00 Uhr

Für viele ist sie die bedeutendste Regisseurin des 21. Jahrhunderts. Als Grenzgängerin scheut sie weder Tabuthemen noch Genrebeschränkungen. Ihre Bildsprache ist zärtlich und unmittelbar zugleich. Claire Denis ist ein internationaler Star – nun kommt sie erstmals nach Kassel für eine Hommage ihrer Arbeit auf dem Randfilmfest. Hier stellt sie sich den Publikumsfragen und wird auch von ihrem neuen Film – dem Science-Fiction-Film „High Life“ – berichten, der im September in Toronto Premiere feiert.

Weiterlesen

Live-Konzert: Die Römischen Votzen
Sa. 15.09./23:00 Uhr

Rap-Gruppe aus Frankfurt bestehend aus den Mitgliedern Anja Hjalmarsson, Sonja Yakovleva, Giulietta Ockenfuß. Die Band wurde 2013 in Venedig gegründet und seitdem rappen sie über selbst erlebte Themen wie Saunagänge, Alltagsdrogen und Penisgeburten. Die Römischen Votzen sind auch als bildende Künstler tätig und hatten Ausstellungen in den Galerien Robert Grunenberg Berlin und Parkhaus-wk-16 in Frankfurt.

Weiterlesen

Live-Konzert: Spröde Lippen
Sa. 15.09./22:00 Uhr

Zwischen textlichen Polaroid-Schnappschüssen, Stolperelektronik und Düsterwave erinnern Spröde Lippen vor allem an die New-Wave- Bands der späten 70er und frühen 80er-Jahre. Sie zelebrieren einen selbstbewusst ausgestellten Dilettantismus und ein sympathisches Nichteinverstandensein, das sich weniger in möglichst eindeutigen Parolen als vielmehr in einer möglichst ungeschmeidigen Ästhetik ausdrückt.

Weiterlesen

Jack Hill, das Kino des Empowerment
Sa. 15.09./19:30 Uhr

Im Exploitationkino ist der Einfluss von Jack Hill nicht wegzudenken: „Foxy Brown“ oder „Coffy“ sind nur zwei seiner bekanntesten Filme. Entstanden aus dem politischen Geist der Siebziger Jahre atmen sie den Wunsch nach Rebellion und Veränderung der moralischen Normen. „Die Bronx-Katzen“ ist dafür das vielleicht radikalste Beispiel. Der Filmkritiker und Autor Robert Zion hat sich ausführlich mit dem Werk des amerikanischen Regisseurs beschäftigt und gibt Einblick in dessen interessante Frauenwelt.

Weiterlesen

Gender & Film: Mehr Förderung für Frauen
Fr. 14.09./18:00 Uhr

Podiumsdiskussion mit Christine Berg, Vorstandsmitglied der Filmförderungsanstalt (FFA), Filmemacherin Monika Treut, Kulturdezernentin der Stadt Kassel Susanne Völker und Bettina Fraschke, Kulturredakteurin der HNA. Eine Studie von 2017 der FFA beweist: Frauen sind im Filmbetrieb schlechter gestellt. Aber wie lässt sich das ändern, ohne die Autonomie von Kunst und KünstlerInnen zu beeinträchtigen?

Weiterlesen