Randfilmfest 2017 H. W. Geissendoerfer

Hans W. Geißendörfer
Sa. 30.09./19:45 Uhr

Der 1941 geborene H. W. Geißendörfer ist einer der wichtigsten Köpfe des Neuen Deutschen Films. Er gehört u. a. zu den Gründern des Filmverlags der Autoren, der es sich zum Ziel gesetzt hatte, dem engagierten jungen, deutschen Kino der 1970er Jahre neue Produktions- und Abspielmöglichkeiten zu schaffen. Sein Film Die Gläserne Zelle war 1979 für den Auslands-Oscar nominiert und sein 1980/81 entstandener Film Der Zauberberg gehört zu den Klassikern deutscher Literaturverfilmungen. Die von ihm entwickelte und produzierte TV-Serie Lindenstraße ist legendär und prägte die Serienerfahrung mehrerer Generationen. Für diese „sozialdemokratische Nachbarschafts- und Familienserie“ erhielt er u.a. diverse Bambi, die Goldene Kamera und
die Kompassnadel.

Quelle Beitragsbild: http://www1.wdr.de/daserste/lindenstrasse/fotos/fotos-hwg-122~_v-gseagaleriexl.jpg

Ben