Das Randfilmfest 2017: Welcome to Da Da Land
29.09. bis 01.10.2017 – Kassel

Deutschlands abseitigstes Filmfestival - öffnet seine Pforten.

Entdeckt mit uns das DA DA LAND: Das Unbekannte, die Weite der Unfassbarkeit. Wagt euch mit uns und unseren Stargästen an den Rand der Bequemlichkeit, in die Welt der Dystopien und Diskurse. But beware: this is not for everyone. Hier erwarten Dich tiefe Einblicke, dunkle Abgründe, künstlerische Höhenflüge und harte Kost für anspruchsvolle Mägen.

 

Festivalgäste

<strong>Dominik Graf</strong><br class="clear" /> So. 01.10./19:15 Uhr

Dominik Graf
So. 01.10./19:15 Uhr

Stets hat sich Graf als Regisseur immer für beide Seiten des Verbrechens interessiert: die Bösen und die, die ihnen nachjagen.

<strong>Hans W. Geißendörfer</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./19:45 Uhr

Hans W. Geißendörfer
Sa. 30.09./19:45 Uhr

Der 1941 geborene H. W. Geißendörfer ist einer der wichtigsten Köpfe des Neuen Deutschen Films.

<strong>Uwe Boll</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./0:00 Uhr (via Skype)

Uwe Boll
Fr. 29.09./0:00 Uhr (via Skype)

Wer den Regisseur außerhalb eines Boxrings oder eines Kinos getroffen hat, berichtet von einem durchaus sympathischen Zeitgenossen.

<strong>Tarek Ehlail</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./20:00 Uhr

Tarek Ehlail
Fr. 29.09./20:00 Uhr

Das Arbeiten an „wilden“, „unbändigen“ Filmen wie Chaostage und Gegengerade bedeutete Learning by Doing und hierbei trug er allein die Risiken.

<strong>Nikias Chryssos</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./19:45 Uhr

Nikias Chryssos
Sa. 30.09./19:45 Uhr

Der griechisch-deutsche Filmemacher Nikias Chryssos wurde 1978 bei Heidelberg geboren.

<strong>Wolfgang M. Schmitt jun.</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./19:45 Uhr & So. 01.10./19:15 Uhr

Wolfgang M. Schmitt jun.
Sa. 30.09./19:45 Uhr & So. 01.10./19:15 Uhr

Die Filmanalysen von Wolfgang M. Schmitt auf Youtube muß man gesehen haben. Unabhängig, anmaßend, provokant, kompromisslos und unterhaltsam.

<strong>Gerold Eppler</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./22:30 Uhr

Gerold Eppler
Fr. 29.09./22:30 Uhr

Gerold Eppler ist in den vergangenen 25 Jahren vom Steinbildhauer zum Fachmann für Begräbniskultur geworden.

Hommage an Dominik Graf

Der Ehrengast 2017 heißt Dominik Graf!
In diesem Jahr freuen wir uns auf einen der renommiertesten Deutschen Film- und Fernsehregisseure persönlich bei uns begrüßen zu dürfen. Er ist nicht nur Erfinder der populären Krimireihe "Der Fahnder" und wirkt regelmäßig an "Tatort"- und "Polizeiruf 110"- Produktionen mit. Auch eine Reihe der eigenwilligsten Kinofilme der vergangenen Jahrzehnte gehen auf sein Konto. Sein Thriller "Die Katze" mit Götz George ist längst ein Klassiker und wird das Randfilmfest als Abschlußfilm krönen.

<strong>Hotte im Paradies</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./13:30 Uhr

Hotte im Paradies
Sa. 30.09./13:30 Uhr

Selten war der Blicks ins Milieu direkter, distanzloser und unschöner als in diesem Film.

<strong>Verfluchte Liebe deutscher Film</strong><br class="clear" />So. 01.10./13:00 Uhr

Verfluchte Liebe deutscher Film
So. 01.10./13:00 Uhr

Der essayistische Dokumentarfilm "Verfluchte Liebe Deutscher Film" inspiziert das Fehlen aktueller, intensiver und physischer, deutscher Genrefilme.

<strong>Drei gegen Drei</strong><br class="clear" />So. 01.10./14:30 Uhr

Drei gegen Drei
So. 01.10./14:30 Uhr

Drei gegen Drei oder wie Dominik Graf Trio auflöste.

<strong>Die Katze</strong><br class="clear" />So. 01.10./20:30 Uhr

Die Katze
So. 01.10./20:30 Uhr

Zum Abschluß des diesjährigen Randfilmfestes zeigen wir Dominik Grafs vielgerühmten Heist-Thriller von 1988.

<strong>Dominik Graf im Nachmittagstalk</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./15:30 Uhr

Dominik Graf im Nachmittagstalk
Sa. 30.09./15:30 Uhr

Brisantes filmisches Erzählen - sowohl inhaltlich wie auch formal. Kaum einer kann es besser: Dominik Graf im Gespräch in unserer Randfilmfest-Lounge

Deutsche Dystopien

Dr. Mabuse trifft Fassbinder trifft TV-Wahnsinn in einem umzäunten Europa in der Zeit nach der Flüchtlingskrise. Deutsche Dystopien hatten seit jeher eine besondere prophetische Kraft. Wir zeigen einen Querschnitt.

<strong>Volt</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./20:00 Uhr

Volt
Fr. 29.09./20:00 Uhr

Volts Bilder versprühen den Geist von John Carpenters B-Movies, Michael
Manns Hochglanzgewalt und Gaspard Noés Hyperrealismus.

<strong>Kamikaze 1989</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./11:15Uhr

Kamikaze 1989
Sa. 30.09./11:15Uhr

Rainer-Werner Fassbinder im Leopardenanzug, der sich durch eine schmutzige New-Wave-Ästhetik bewegt.

<strong>Das Millionenspiel</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./13:15 Uhr

Das Millionenspiel
Sa. 30.09./13:15 Uhr

Ein Film, der bei seiner Erstausstrahlung 1970 für große Kontroversen gesorgt hat.

<strong>Der Bunker</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./17:45 Uhr

Der Bunker
Sa. 30.09./17:45 Uhr

Eine Kleinfamilie, die in einem Bunker lebt. Ein Student, der nur seine Ruhe haben will. Und eine Wunde, die ein Wörtchen mitreden will.

<strong>Wild</strong><br class="clear" />So. 01.10./11:00 Uhr

Wild
So. 01.10./11:00 Uhr

Don‘t believe the hype, aber „Wild“ ist DAS aufregendste Stück Kino, was seit langer, langer Zeit in Deutschland entstanden ist.

<strong>Das Testament des Dr. Mabuse</strong><br class="clear" />So. 01.10./16:30 Uhr

Das Testament des Dr. Mabuse
So. 01.10./16:30 Uhr

Fritz Langs regimekritischer Kriminalfilm von 1933 legt seinen Hauptdarstellern Parolen und Glaubenssätze des dritten Reichs in den Mund.

<strong>Hell</strong><br class="clear" />So. 01.10./18:30 Uhr

Hell
So. 01.10./18:30 Uhr

Das Jahr 2016. Die Temperatur 10 Grad höher. Die Erde ein unwirtlicher Flecken. Die Sonne ein unbarmherziger Killer.

Der politische Genrefilm

Ob George A. Romero, Aldo Lado... - seit jeher gibt es Genrefilme mit dem Zeug, die Gesellschaft in ihren Grundfesten zu erschüttern. Als Barometer für gesellschaftliche Umbrüche, sozialkritische Kommentare, Spiegel zeitgeschichtlicher Entwicklungen. Das geht von italienischen Krimiproduktionen der 70er Jahre, über deutsche Vampirfilme oder amerikanische Sci-Fis bis hin zum psychedelischen Western. Zur Wiederaufführung seines Films "Jonathan" erwarten wir Hans W. Geißendörfer zu einem Publikumsgespräch!

<strong>Blutiger Freitag</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./20:30 Uhr

Blutiger Freitag
Fr. 29.09./20:30 Uhr

Einer der besten deutschen Gangsterfilme aller Zeiten. Dieses Exploitation-meets-Satire Meisterwerk lief lange Zeit unter dem Radar.

<strong>Rampage</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./22:15 Uhr

Rampage
Fr. 29.09./22:15 Uhr

Rampage ist ein Schlag ins Gesicht der moralisch Gerechten dieser Welt.

<strong>Dawn of the Dead</strong><br class="clear" />Fr. 29.09./22:30 Uhr

Dawn of the Dead
Fr. 29.09./22:30 Uhr

George A . Romero's "Dawn of the Dead" hat sich im Laufe der Jahre, der Fortsetzungen und der Parodien zum Hauptwerk des gesamten Zombie-Genres entwickelt.

<strong>Animal Farm</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./15:30 Uhr

Animal Farm
Sa. 30.09./15:30 Uhr

Die britische Animation "Animal Farm" aus dem Jahr 1954 ist die erste filmische Adaption von George Orwells gleichnamiger Novelle.

<strong>Walker</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./15:45 Uhr

Walker
Sa. 30.09./15:45 Uhr

Das 19. Jahrhundert als blutgetränktes Schlachtfeld, in dem selbst Autos, Computer, Punk und Coca-Cola ihren Platz finden?

<strong>Starship Troopers</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./20:30 Uhr

Starship Troopers
Sa. 30.09./20:30 Uhr

Provokations-Mastermind Paul Verhoeven lässt in seiner vorletzten Big Budget-Produktion noch mal alle Fünfe gerade sein.

<strong>Jonathan</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./21:00 Uhr

Jonathan
Sa. 30.09./21:00 Uhr

Jonathan wurde 1971 mit dem Filmband in Gold für die Beste Nachwuchsregie ausgezeichnet

<strong>Ein Kind zu töten…</strong><br class="clear" />So. 01.10./11:15 Uhr

Ein Kind zu töten…
So. 01.10./11:15 Uhr

In den schönsten Sonnenschein eines kleinen spanischen Küstenstädtchens schleicht sich das Unheil in dieser kruden Anti-Utopie.

<strong>Lektionen in Finsternis</strong><br class="clear" />So. 01.10./13:15 Uhr

Lektionen in Finsternis
So. 01.10./13:15 Uhr

Stummfilmhafter, mit der Musik von Arvo Pärt unterlegter, formal exzessiver Bilderrausch des Schrecklichen.

<strong>Lauf um dein Leben</strong><br class="clear" />So. 01.10./15:15 Uhr

Lauf um dein Leben
So. 01.10./15:15 Uhr

Luftiger, fast schon verspielt zu nennender Revolutionswestern mit einem wieder mal gut aufgelegten Tomas Millian.

<strong>Night Train Murders</strong><br class="clear" />So. 01.10./17:15 Uhr

Night Train Murders
So. 01.10./17:15 Uhr

Ein Machwerk des Exploitation oder ein tief moralisches Drama italienischer Prägung?

Rand Award

In diesem Jahr vergeben wir zum zweiten Mal den Rand-Award an die mutigste Nachwuchsproduktion. Der Preis, zu dem deutschlandweite Einreichungen aller Formate zugelassen sind, ist mit 200,- Euro dotiert.
Welches ist der beste Newcomer-Output auf dem Gebiet des Verstörungskinos? Das Publikum entscheidet!

<strong>Rand Award 2017</strong><br class="clear" /> Sa. 30.09./17:45 Uhr und So. 01.10./20 Uhr

Rand Award 2017
Sa. 30.09./17:45 Uhr und So. 01.10./20 Uhr

Welches ist die beste Nachwuchsproduktion auf dem Gebiet des Verstörungskinos? Das Publikum entscheidet!

Konzerte, Panels und Events

<strong>Skype Interview mit Uwe Boll </strong><br class="clear" /> Fr. 29.09./24 Uhr

Skype Interview mit Uwe Boll
Fr. 29.09./24 Uhr

Im Anschluß an "Rampage" führen wir ein Skype Interview mit dem enfant terrible der Kinoszene, Regisseur und Produzent Uwe Boll.

<strong>Randfilmfest Lounge mit special guest: Casio Rakete</strong><br class="clear" /> Fr. 29.09./24h

Randfilmfest Lounge mit special guest: Casio Rakete
Fr. 29.09./24h

Bekannt aus der sagenumwobenen Mutter in Kassel zaubert uns der Quotenjugendliche einzigartige Funde aus Filmmusik, Punk, Rock und Wave auf die Ohren.

<strong>Festival Party mit Gewalt und Speed Chicken</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./23:00 Uhr

Festival Party mit Gewalt und Speed Chicken
Sa. 30.09./23:00 Uhr

Gewalt aus Berlin und Speed Chicken aus Kassel heizen euch auf der Festival Party ein!

<strong>Dominik Graf im Nachmittagstalk</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./15:30 Uhr

Dominik Graf im Nachmittagstalk
Sa. 30.09./15:30 Uhr

Brisantes filmisches Erzählen - sowohl inhaltlich wie auch formal. Kaum einer kann es besser: Dominik Graf im Gespräch in unserer Randfilmfest-Lounge

<strong>Die deutsche Filmlandschaft – Podium</strong><br class="clear" />Sa. 30.09./19:45 Uhr

Die deutsche Filmlandschaft – Podium
Sa. 30.09./19:45 Uhr

Die deutsche Filmlandschaft: Hans W. Geißendörfer, Nikias Chryssos und Wolfgang M. Schmitt jr. im Gespräch

<strong>Politik im Genrefilm</strong><br class="clear" />So. 01.10./19:15 Uhr

Politik im Genrefilm
So. 01.10./19:15 Uhr

Ehrengast Dominik Graf reflektiert im Gespräch mit Filmwissenschaftler Wolfgang M. Schmitt von „die Filmanalyse“, Politik im Genre, aber auch im eigenen Schaffen.

Gefördert durch

Hessenfilm
Kassel – Kulturamt

Unsere Partner

Deadline Magazine
intro
JS Event & Medientechnik
Kassel Marketing
Kunsthochschule Kassel
Renthof

Mit freundlicher Unterstützung von

Antistars
Bahnhofsadel
Braumanufaktur Steckenpferd
Diva Werbung
Hautarztpraxis im Vorderen Westen
Hörmeisterei
Hütt
Kasseler Bank
Medienschmiede Kassel
Museum für Sepulkralkultur Kassel
Nachrichtenmeisterei
Südhang
Team Tutnjevic
Stand August 2017 - Änderungen vorbehalten